Datenschutzerklärung

nach DGSVO

Zusammenfassung: Diese Internetpräsenz dient Ihrer Information. Ich erhalte darüber personenbezogene Daten von Ihnen nur dann, wenn Sie eine Terminanfrage stellen, ein Kontakt- bzw. Anmeldeformular ausfüllen und ausdrücklich an mich absenden. Diese Daten werden von mir intern verarbeitet und ausschließlich für die Zusammenarbeit mit Ihnen genutzt. An Dritte werden sie nur nach den gesetzlichen Vorschriften weitergegeben. Es werden keine Cookies gesetzt. Ich verwende auch keine Tools zur Erhebung statistischer Informationen, wie z. B. Google Analytics, auf meiner Internetpräsenz. Mein Server steht in Deutschland. Für Details bitte weiterlesen!

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen (Art. 13 (1) (a) und (b) DSGVO)

Triacom Markt + Strategie
Dr. Thea Döhler
Dorfstraße 6
21397 Barendorf
Deutschland

+49 4137 810166
marketing@triacom.com
www.marketing.triacom.com

Aufgrund der Betriebsgröße bin ich nicht verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

2. Zwecke, für die PBD verarbeitet werden sollen, und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 13 (1) (c) DSGVO)

Gegenstand des Unternehmens ist das Erbringen von Beratungs-, Trainings- und Coachingleistungen in Sachen Marketing und Akquise. Hauptzweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der PBD ist die Auftragsabwicklung. Nebenzwecke sind die Kunden- und Lieferantenverwaltung, die Interessentenbetreuung und Vertragsanbahnung sowie die Qualitätssicherung und interne statistische Auswertung.

Es werden zu folgenden Gruppen PBD erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit sie zur Erfüllung der genannten Zwecke erforderlich sind:

  • Kunden: Adress- und Kontaktdaten, Vertragsdaten, Abrechnungsdaten, Zahlungsdaten, Bonitätsdaten sowie Betreuungsinformationen
  • Lieferanten: Adress- und Kontaktdaten, Vertragsdaten, Abrechnungsdaten sowie Betreuungsinformationen
  • Interessenten: Adress- und Kontaktdaten, Bonitätsdaten sowie Betreuungsinformationen

PBD werden nur verarbeitet, wenn einer der folgenden Fälle vorliegt:

  • Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden PBD für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben (Art. 6 (1) DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (Art. 6 (1) (b) DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich (Art. 6 (1) (f) DSGVO i. V. m. Erwägungsgrund 47).
  • Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der ich unterliege (Art. 6 (1) (c) DSGVO).

3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern von PBD (Art. 13 (1) (e) und (f) DSGVO)

PBD werden nur intern verwendet und ausschließlich in Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen weitergegeben:

  • An öffentliche Stellen, sofern Rechtsvorschriften dies erfordern.
  • An Dienstleister als Erfüllungsgehilfen (Auftragsverarbeiter), soweit die Daten für die Erfüllung der unter 2. genannten Zwecke benötigt werden.

Sofern Dienstleister als Erfüllungsgehilfen mit der Übermittlung bzw. Verarbeitung von PBD von mir beauftragt werden, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO mit einem Auftragsverarbeitungsvertrag.

Ich verwende für die Buchungsfunktion auf meiner Internetpräsenz Calendly und für meine Online-Trainings, Online-Beratungen und Online-Coachings die Videokonferenzdienste Skype und Zoom.  Bei Nutzung dieser Online-Dienste werden PBD von Auftragsverarbeitern in Drittländern, d. h. Ländern außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verarbeitet, die die besondereren Voraussetzungen nach Art. 44 ff. DSGVO erfüllen. Dazu gehört unter anderem, dass die Verarbeitung von PBD auf Grundlage geeigneter Garantien erfolgt, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z. B. für die USA durch das »Privacy Shield«) oder die Beachtung offiziell anerkannter vertraglicher Verpflichtungen wie die Standardschutzklauseln (»Standard Contractual Clauses«, SCC).

4. Dauer der Speicherung der PBD (Art. 13 (2) (a) DSGVO)

PBD werden nach den gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen gelöscht. Sofern PBD hiervon nicht betroffen sind, werden sie jedoch bereits gelöscht, wenn die unter 2. genannten Zwecke entfallen sind.

5. Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung; Beschwerderecht (Art. 13 (2) (b) bis (d) DSGVO)

  • Betroffene Personen haben das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden PBD.
  • Betroffene Personen haben das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger PBD.
  • Betroffene Personen haben das Recht auf Löschung sie betreffender PBD oder die Einschränkung ihrer Nutzung, soweit nicht Rechtsvorschriften (z. B. steuerlicher Art) oder vertragliche Vereinbarungen dem entgegenstehen.
  • Betroffene Personen haben das Recht, ihre Einwilligung zur Verarbeitung nach Art. 6 (1) (a) DSGVO zu widerrufen, soweit nicht Rechtsvorschriften (z. B. steuerlicher Art) oder vertragliche Vereinbarungen dem entgegenstehen.

Diese Maßnahmen erfolgen unentgeltlich; es genügt eine einfache Mitteilung an mich in Textform.

Es besteht das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Die für mich zuständige Behörde ist der/die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen.

6. Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten (Art. 13 (2) (e) DSGVO)

Die Bereitstellung von PBD kann gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich sein. In diesem Fall ist die betroffene Person verpflichtet, die PBD bereitzustellen. Werden die für den Abschluss angeforderten PBD nicht bereitgestellt, so kann ein Vertrag mit der betroffenen Person möglicherweise nicht geschlossen werden.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 (2) (f) DSGVO)

Ich nutze keine Form der automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 (1) und (4) DSGVO.

8. Sonstige Hinweise

Beim Aufruf meiner Internetseiten werden wie überall automatisch anonyme (keiner Person zuzuordnende) Zugriffsdaten erhoben. Diese werden vom Browser des Aufrufenden automatisch übermittelt und in einer Protokolldatei bei meinem Internet-Service-Provider gesammelt (Browsertyp und -version, Betriebssystem, URI der zuvor besuchten Seite, Hostname bzw. IP-Adresse Ihres Rechners bzw. Ihres Routers sowie Datum und Uhrzeit des Zugriffs). Diese Datenerhebung dient der statistischen Auswertung meines Internetauftritts und der Abwehr von Hackern und anderen Gefahren wie z. B. Cyberstraftaten. Die so erhobenen Daten werden nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt oder an Dritte weitergegeben. Die Daten werden wie gesetzlich vorgeschrieben gelöscht, sobald sie für den beschriebenen Zweck nicht mehr benötigt werden.

Beim Absenden des Kontakt- bzw. Anmeldeformulars werden die eingegebenen Daten gespeichert und gemäß dieser Datenschutzerklärung verarbeitet.

Ich verwenden keine Analysetools wie z. B. Google Analytics. Auf meinen Seiten gibt es keine Werbung und keine Tracker. Auch bei dem Verweis auf Xing handelt es sich um ein einfaches Link. Zahlungsmöglichkeiten über meine Internetpräsenz bestehen nicht. Es werden auch keine Cookies gesetzt.

Die vorliegenden Datenschutzhinweise überarbeite ich bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand:   2020-06-12